Nicht das beste Buch im November 2017



 Bei Weihnachten mit dir hatte ich einen gemütlichen, leichten Roman für die Handtasche erwartet - etwas Nettes, Unaufgeregtes zum Einstimmen auf die Weihnachtszeit. Debbie Johnsons  Roman erschien im Oktober 2017 im Heyne Verlag. Die Story ist in Tat unkompliziert, trivial und leicht, also ein Buch für zwischendurch, die Warterei an der Supermarktkasse, die 10 Minuten zwischen zwei Terminen. Der Schreibstil hingegen ist eine echte Katastrophe. Da hier eine Übersetzerin am Werk war, kann ich nicht ausmachen, wer hier Probleme hat, unterschiedliche Zeiten auseinander zu halten. Besonders dann, wenn ausnahmsweise mal keine kurzen Hauptsätze oder keine zwei mit Komma verbundenen Hauptsätze angeboten werden, scheint es Schwierigkeiten mit Syntax und Tempus zu geben. Beispiel: „Bis sie eine neue Welt kennenlernte, mit wunderbaren neuen Freunden, einem neuen Hund, einem neuen Zuhause und einem Mann, der ihr hilft, dass die Wunden heilen.“ (S. 31) Gelegentlich fehlen Satzglieder, mit Vergangenheits-, Gegenwarts- und Zukunftformen wird in einem Satz hantiert. Mir macht das keinen Spaß. Wen das nicht weiter stört, findet mit diesem Roman eine kurze, nicht immer logische aber dennoch unterhaltsame Geschichte.

Kommentare

Beliebte Posts