Neuerscheinungen Januar bis April 2018



Neuerscheinungen 2018

Über die Feiertage hatte ich Zeit, die Verlagsvorschauen durchzustöbern. Ich habe ein paar wirklich schöne Sachen gefunden und möchte sie euch gerne vorstellen.



Haruki Murakami: “Die Ermordung des Commendatore – Band 1

Ich feierte bisher alle seine Bücher und freue mich, dass endlich ein neuer Roman erscheinen wird.



Klappentext:
Nach der Trennung von seiner Frau reist ein erfolgreicher junger Maler ziellos durch Japan. Schließlich zieht er sich in das abgelegene Haus eines berühmten Künstlers zurück. Eines Tages erhält er ein lukratives Angebot: Er soll das Porträt eines reichen Mannes anfertigen. Nach einigem Zögern nimmt er an, und Wataru Menshiki sitzt ihm fortan Modell. Doch der Ich-Erzähler findet nicht zu seiner alten Fertigkeit zurück. Wer ist dieser Mann, dessen Bildnis er keine Tiefe verleihen kann? Durch einen Zufall entdeckt der Maler auf dem Dachboden ein meisterhaftes Gemälde. Es trägt den Titel ›Die Ermordung des Commendatore‹. Er ist wie besessen von dem Bild, mit dessen Auffinden zunehmend merkwürdige Dinge um ihn herum geschehen, so als würde sich eine andere Welt öffnen. Mit wem könnte er darüber reden? Er kennt nur Menshiki, doch soll er sich ihm wirklich anvertrauen? Als er es tut, erkennt der Ich-Erzähler, dass Menshiki einen ungeahnten Einfluss auf sein Leben hat.

Als Murakami-Fan habe ich das Buch bereits vorbestellt und mir schon mal das Wochenende frei gehalten. Es erscheint am 22.1.2018 und ist für 26 Euro zu haben.


Schildkrötenwege – oder wie ich beschloss, alles anders zu machen.
Der Autor Matthew Quick schreibt über Rebellion und Mut, anders zu sein. Ein Roman über das Erwachsenwerden, in dem die großen Fragen gestellt werden. Filmrechte sind bereits verkauft (an Weinstein) und ich freue mich riesig darauf. Dtv präsentiert uns hier was ganz Wunderbares!


Klappentext:
Ihr ganzes Leben lang gehörte Einserschülerin und Spitzensportlerin Nanette O’Hara zu den Mädchen, die alle Regeln befolgen – bis zu dem Tag, als sie den Kultroman ›Der Kaugummi-Killer‹ liest. Auf einmal beginnt Nanette, ihr gesamtes Dasein in Frage zu stellen, und sie trifft auf den Einzelgänger Alex, der, ebenfalls ein großer Fan des Buchs, sich ähnlich wie der Held im Roman konsequent jeder Anpassung verweigert. Als Nanette und Alex sich ineinander verlieben, und sich näherkommen, fasst sie erstmals den Mut, sich offen gegen ihr bisheriges Leben aufzulehnen. Doch die radikale Weise, mit der Alex seine Auflehnung durchzieht, bereitet Nanette zunehmend Probleme. Schließlich wird Alex selbst Opfer seines eigenen Verhaltens – und Nanette muss auf schmerzhafte Weise lernen, dass man für Rebellion manchmal einen hohen Preis zahlen muss.

Das Buch hat wieder ein Lesebändchen und ist für 16,95 Euro zu haben.
Es erscheint am 29.3.2018


Portrait einer Ehe von Robin Black erscheint am 9.1.2018.

Klappentext:
Augusta und Owen sind von der Großstadt Philadelphia aufs Land gezogen, wo sie ein ruhiges Leben führen, wo sie Raum für sich und ihre Kunst haben, Gus als Malerin, Owen als Schriftsteller. Doch ihre Verletzungen konnten sie nicht zurücklassen: Gus hatte eine Affäre, und nun versuchen die beiden, ihre Ehe zu retten. Als ins nächstgelegene Haus eine neue Mieterin einzieht, ändert sich das stille, isolierte, vorsichtige Leben des Paars grundlegend ... Ein kluger, intensiver Roman über die Liebe, vor allem über die Liebe in der Ehe, über das, was sie zerstören und was sie erhalten kann.

Der vielversprechende Roman mit dem ansprechenden Cover erscheint bei btb und ist für 10 Euro zu haben.


„Korrupt“ von Mike Nicol


Eigentlich ist Thriller nicht mein favorisiertes Genre, doch den Autor habe ich schon einmal live gehört und für wirklich gut befunden. Und wenn die Elle das Buch als Weltklasse beschreibt, werde ich es (doch hoffentlich) aushalten können. Auf alle Fälle ein Buch, das man sich mal näher anschauen sollte:
Klappentext:
Bring Linda Nchaba nach Südafrika zurück! So lautet der Auftrag an Agentin Vicki Kahn, die sich um die Sicherheit des Staates kümmern soll. Dass Linda nicht nur Expertin in Sachen Kindesentführung, sondern auch ein Topmodel mit besten Verbindungen zum Sohn des südafrikanischen Präsidenten ist, macht die Sache nicht einfacher. Auch, als Vicki beobachten muss, wie Linda am Amsterdamer Flughafen außer Gefecht gesetzt wird. Und sie ihre wichtigste Kontaktperson in Berlin tot auf dem Küchenfußboden findet. Kopfschuss. Vickis Instinkt sagt ihr: Such das Weite! Aber leider ist auch ihr eigener Geliebter in den Fall verwoben.

Es erscheint am 9.1.2018 und ist für 10 Euro zu haben.


Die Frau, die liebte.

Als ich dieses Cover gesehen habe war klar: das Buch brauche ich! Unbedingt und eigentlich sofort! Leider wird es erst am 29.3.2018 erscheinen. Das ist noch ganz schön lange hin, zumal der Klappentext absolut spannend kling:


Als Martin Guerre nach langjähriger, rätselhafter Abwesenheit endlich zu seiner Frau zurückkehrt, ist Bertrande de Rols, eine Frau von 30 Jahren, von Sinnen vor Glück. Der inzwischen zehnjährige Sohn weicht dem Vater nicht mehr von der Seite, das Gut blüht auf, die große Familie ist wieder vereint. Acht Jahre lang hatte Bertrande sich gesehnt, hatte gebangt und gezürnt, war weder Witwe noch frei gewesen, und jetzt – endlich – kann sie sich hingeben. Der Liebe, ihrer Sinnlichkeit, seinem Begehren. Welcher Dämon treibt ihr plötzlich Zweifel ins Herz? Ist der Mann, den sie liebt, wirklich Martin? Hin- und hergerissen zwischen ihrer Sehnsucht nach Zugehörigkeit und einer düsteren Ahnung, entfesselt sie eine richterliche Untersuchung – und eine Tragödie.


Auf 144 Seiten erwartet uns hier zugleich ein berühmter Justizfall Frankreichs als Romanvorlage verfasst von einer politisch streitbaren und bislang unbekannten amerikanischen Autorin sowie eine zeitlose Liebesgeschichte, wie der Verlag schreibt.
Geplant ist bereits eine ausführliche Besprechung in der Klassikradio „Lesezeit“.


Kleine Feuer überall von Celeste Ng

Der New-York-Times Bestseller erscheint am 20.4.2018 bei dtv für 22 Euro. Bei diesem Roman hoffe ich sehr auf eine Lesereise in unsere Gegend. In den USA wurden bereits 30.000 Exemplare verkauft und der Plot klingt schon mal nicht schlecht. ,
Werbetext zum Buch:

Es brennt! In jedem Schlafzimmer hat jemand Feuer gelegt. Fassungslos steht Elena Richardson im Bademantel und den Tennisschuhen ihres Sohnes draußen auf dem Rasen und starrt in die Flammen. Ihr ganzes Leben lang hatte sie die Erfahrung gemacht, dass Leidenschaft so gefährlich ist wie Feuer. Deshalb passte sie so gut nach Shaker Heights, den wohlhabenden Vorort von Cleveland, Ohio, in dem der Außenanstrich der Häuser ebenso geregelt ist wie das Alltagsleben seiner Bewohner. Ihr Mann ist Partner einer Anwaltskanzlei, sie selber schreibt Kolumnen für die Lokalzeitung, die vier halbwüchsigen Kinder sind bis auf das jüngste, Isabel, wohlgeraten. Doch es brennt. Elenas scheinbar unanfechtbares Idyll – alles Asche und Rauch?




Eine Geschichte der Wölfe

Der Debütroman von Emily Fridlund, der sehr vielversprechend klingt, wird am 19.3.2018 erscheinen. Kaufpreis: 22 Euro

Der Klappentext lautet:
In den dunklen Wäldern von Minnesota wächst Linda in den kläglichen Überresten einer Kommune auf. Ihre Eltern sind über das Scheitern ihrer Hippie-Ideale zu Eigenbrötlern geworden, in der High-School kommt sie sich vor wie eine Außerirdische. In ihrer Isolation fühlt sich Linda wie magisch hingezogen zu ihrer Klassenkameradin Lily und zu ihrem Geschichtslehrer, Mr Grierson. Es ist ein Schock, als der wegen des Besitzes von Kinderpornographie verhaftet wird und dann auch noch Lily von der Schule verschwindet. Linda hat niemand, mit dem sie über all das reden könnte. Da zieht eine Familie neu an den See. Alles bei ihnen scheint Linda gut und schön. Sie wird die Babysitterin des kleinen Paul und sehnt sich danach zu dieser heilen Familie zu gehören. Doch als Paul schwer krank wird, bleiben seine Eltern seltsam inaktiv. Soll Linda trotzdem einen Arzt rufen und damit das gute Verhältnis zu ihren "neuen Freunden" riskieren? Eine vielleicht unmögliche Entscheidung für eine Vierzehnjährige, die ihr ganzes weiteres Leben beeinflussen wird.

Eine Leseprobe gibt es direkt beim Piper Verlag 





Die Ladenhüterin
Auf diese Neuheit aus dem Aufbau Verlag freue ich mich richtig. Der 160 Seiten Roman erscheint am 13.4.2018 und soll 18 Euro kosten.



Klappentext:
Die literarische Sensation aus Japan: Eine Außenseiterin findet als Angestellte eines 24-Stunden-Supermarktes ihre wahre Bestimmung. Beeindruckend leicht und elegant entfaltet Sayaka Murata das Panorama einer Gesellschaft, deren Werte und Normen unverrückbar scheinen. Ein Roman, der weit über die Grenzen Japans hinausweist.
Keiko Furukawa ist anders. Gefühle sind ihr fremd, das Verhalten ihrer Mitmenschen irritiert sie meist. Um nirgendwo anzuecken, bleibt sie für sich. Als sie jedoch auf dem Rückweg von der Uni auf einen neu eröffneten Supermarkt stößt, einen sogenannten Konbini, beschließt sie, dort als Ladenhilfe anzufangen. Man bringt ihr den richtigen Gesichtsausdruck, das richtige Lächeln, die richtige Art zu sprechen bei. Keikos Welt schrumpft endlich auf ein für sie erträgliches Maß zusammen, sie verschmilzt geradezu mit den Gepflogenheiten des Konbini. Doch dann fängt Shiraba dort an, ein zynischer junger Mann, der sich sämtlichen Regeln widersetzt. Keikos mühsam aufgebautes Lebenssystem gerät ins Wanken. Und ehe sie sichs versieht, hat sie ebendiesen Mann in ihrer Badewanne sitzen. Tag und Nacht.




Ein Jugendbuch für Jungs:
Ocean City jede Sekunde zählt
Am 9.3.18 erscheint ein spektakuläres Jungsabenteuer mit Tiefgang. Geworben wird mit: „rasend spannend und raffiniert erzählt.“Die Leseprobe hat schon mal gefallen. Zu finden ist sie direkt bei dtv.
Der Klappentext überzeugt und macht sehr neugierig:


Am helllichten Tag wird Jacksons bester Freund Crockie von den Sicherheitskräften der Stadt verschleppt. Und es kann nur einen Grund dafür geben: Crockie hat das Zahlungssystem der Stadt angezapft! In Ocean City, einer auf dem Meer treibenden Megacity, ist die Währung Zeit. Mehr aus Spielerei haben Jackson und Crockie einen Weg gefunden, mit einem selbstgebauten Transponder Zeitkonten zu hacken. Der Trick ist verführerisch einfach – und Crockie kann nicht widerstehen. Jetzt muss Jackson das verräterische Gerät noch vor dem Geheimdienst finden. Andernfalls sind er und ihre beiden Familien in höchster Gefahr – nur hat Jackson keine Ahnung, wo in der 15-Millionen-Stadt er seine Suche starten soll.



Das Cover erinnert mich ein wenig an Animox aus dem Oetting Verlag.
Das gute Stück wird für 14,95 Euro zu haben sein.


Fünf auf Crashkurs
Das wird dann wohl DAS Sommer-Urlaub-Buch für Jungs ab 12!
Schulabschlussfahr, Südfrankreich, Kanutour auf der Ardéche, fünf setzen sich vom Rest der Klasse ab, irrer Trip durch Südfrankreich, kritzelige Illustrationen, ziemlich frech wie immer bei H-J. Feldhaus. Den Autor kennen die Jungs von „Echt krank“, „Genial verzockt“ und „Echt am Limit“


Erscheinungstermin ist der 31.5.2018, 12,95 Euro wird es kosten.

Welches sind eure Favoriten für den ersten Teil des neuen Jahres? Ich suche noch einen schönen Bildband über Norwegen. Wird es in diese Richtung eine empfehlenswerte Neuerscheinung geben? Es werden natürlich auch wieder viele Bücher im Taschenbuch-Format erscheinen, die ich mir nicht als Hardcover gegönnt habe. Was steht bei euch auf der Liste?












Kommentare